Auf den Spuren der Khmer – Teil 1

Als erstes stand der Besuch des weltberühmten Angkor-Wat-Tempels auf dem Programm. Der Tempel befindet sich ca. 240 nordwestlich der Hauptstadt Phnom Penh in der Nähe von Siem Reap, sowie ca. 20km nördlich des Tonle Sap Sees.

Erbaut wurde der Tempel in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts und ist das größte und bedeutendste Monument der Angkor-Tempelgruppe. Innerhalb der weitläufigen Anlage findet man wunderschön gestaltete Schnitzereien von Figuren der hinduistischen Mythologie sowie fast 2000 Apsaras, sogenannte himmliche Tänzerinnen.

Nach dem Besuch des Angkor Wats haben wir eine kleine Mittagspause eingelegt, wo wir neben dem leckeren Essen aus der Küche der Khmers ein weiteres Highlight des Tages erlebten. Eine kleines Kitten miaute uns vom Boden an. ❤ Am liebsten hätten wir die kleine Maus eingepackt und mitgenommen. ❤

Anschließend ging es nach Ta Prohm, eine aufgegebene Tempelanlage bestehend aus Tempel, Kloster, weiteren kleineren Gebäuden und der umgebenden MAuer mit Ecktürmen und Gopurans. Erbaut wurde der Tempel im 12. Jahrhundert und wurde Ende des 19. Jahrhunderts von den Franzosen entdeckt. Die Anlage blieb bewusst so erhalten, wie die Restauratoren sie vorfanden. (Übrigens wurde Tomb Raider teilweise hier gedreht.)

Und da es mir an diesem Tag nicht so gut ging, beendeten wir den Ausflugstag am Nachmittag. So hatten wir noch genug Zeit, um im Pool zu plantschen, uns die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen und ein wenig zu relaxen. Fast jeden Tag wo anders zu sein, kann über eine längere Zeit nämlich auch ganz schön anstrengend sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s