New in (for the holidays)!

Anzeige/Werbung – #notsponsored

Vorwort

Früher habe ich mir hin und wieder mal ein Buch mit in den Urlaub genommen, um die Zeit im Flieger, am Pool oder am Strand einigermaßen „sinnvoll“ zu nutzen. Meistens waren es irgendwelche Liebesromane oder aus dem Bereich Ernährung.

Das letzte Buch, welches ich mit in den Urlaub genommen habe (das war Anfang 2014), war Skinny B*tch. Anders als der Titel es vermuten lässt, ging es darin um das Thema Ernährung – um die Vorteile der veganen Ernährung um ganz genau zu sein.

Was mich jedoch am meisten daran stört, ein Buch mit in den Urlaub zu nehmen, ist eigentlich der dadurch verloren gegangene Platz in der Handtasche oder im Handgepäck. Denn seien wir ehrlich: ein Buch besitzt schon ein paar Seiten mehr als ein Hochglanzmagazin. 😉

Das Bedürfnis zu lesen.

Um ein Buch lesen zu können, war es immer so, dass man sich eins kaufen oder leihen musste. Da ich keine Leseratte bin, hat sich für mich eine Mitgliedschaft in der Stadtbibliothek nie gelohnt. Daher kaufte ich sie mir meistens direkt. Was mich allerdings daran immer störte, war der fehlende Platz im Bücherregal (oder Schrank). Und selbst wenn man die Bücher dann weiter verkauft, muss man dafür die Zeit aufbringen, welche man anderweitig nutzen kann…

Immer wenn mir in Gesprächen die notwendigen Worte oder Fachbegriffe fehlten und partout nicht einfallen wollten, dachte ich darüber nach, dass ich eigentlich mal wieder ein paar Bücher lesen könnte. Allerdings schob ich den Gedanken immer wieder bei Seite, wenn ich daran dachte, dass ich dafür eine hellere Beleuchtung (oder eine Leselampe) Daheim brauchen würde. (Für eine Leselampe haben wir keinen Platz mehr.)

Die Lösung.

Die Lösung für mein Problem war eigentlich so einfach wie nie. Immerhin bin ich ein großer Amazon-Fan (schließlich muss sich die Prime Mitgliedschaft lohnen)… egal was ich brauche, Amazon liefert es. (Obwohl die Sameday-Option noch nie einwandfrei funktioniert hat.)

Ein Kindle Paperwhite* musste her! Keine dicke Bücher, die hinterher irgendwo aufbewahrt werden mussten oder die ich hinterher verkaufen musste. Keine Beleuchtung notwendig, da das eBook eine eigene Beleuchtung hat. Die perfekte Lösung!!! 🙂 Aber 119,99EUR waren schon echt viel, dafür dass ich keine Leseratte bin…

Kaufen oder nicht kaufen?

Das war die Frage bis zu dem Tag, als es das Kindle Paperwhite zu einem Aktionspreis für Prime Mitglieder gab!!! Anstatt 119,99EUR musste ich nur noch 84,99EUR dafür bezahlen, was völlig akzeptabel war. 🙂 Zusätzlich zum Kindle Paperwhite bestellte ich mir dann noch eine Hülle* und landete damit am Ende trotzdem bei 119,98EUR. ^^ Gespart hätte ich also, wenn ich nur das Kindle bestellt hätte. ^^ Allerdings kann man es auch so sehen: ich hätte zum Normalpreis mit Hülle ein bisschen mehr bezahlt. 😉

Kindle Paperwhite 1

ACHTUNG: 
*Hinter den mit (*) gekennzeichneten Links stecken, obwohl diese auf Amazon verweisen, keine sogenannten Affiliate-Links. Das heißt, wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalte ich keinerlei Provision.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s