#tanigoesstudy – Like a swot!

„Wie läuft das Studium?“

Das Studium läuft! Oder wie die Jugendsprache es heute sagen würde: „Läuft bei mir!“ Wer mir auf Instagram folgt, der weiß bereits, dass meine erste Einsendearbeit ein voller Erfolg war. 🙂 Ein Erfolg, mit dem ich nicht gerechnet hatte. Ein Erfolg, der mir gezeigt hat, dass ich manchmal tatsächlich zu komplex denke und mir das Leben wahrscheinlich dadurch schwerer macht als es sein muss.

Kennt ihr diese Situationen, wo ihr mit dem Ergebnis nicht zufrieden seid, was ihr fabriziert habt? Wenn ihr an euch zweifelt und der Meinung seid, dass ihr die Aufgaben irgendwie verfehlt habt? So fühlte ich mich bei der erste Einsendearbeit. Ich fing tatsächlich an zu zweifeln… an mir… an meiner Person… an meiner Intelligenz… an meinem Verstand… und das alles nur, weil ich viel zu komplex dachte und der festen Überzeugung war, dass ich die Aufgabenstellungen verfehlt und dementsprechend nur oberflächlich bearbeitet hätte.

Nachdem ich die Einsendearbeit das 2. Mal überarbeitet habe und anfing innerlich durchzudrehen, dachte ich mir: „Weißte was? Schick den Scheiß ab und gut ist! Wenn’s noch’ne 3 wird, kannste dich immer noch freuen!“

In den Augen mancher war ich bereits zu dem Zeitpunkt eine kleine Streberin. ^^ Wer schickt denn schon nach weniger als 1 Woche seine 1. Einsendearbeit ab? XD Wahrscheinlich kaum jemand. XD

StudienmanagerAuf die Benotung musste ich nur einige Tage warten… und als ich sie sah, fiel ich aus allen Wolken. ^^ Eine 1-!!! WAHNSINN! Eine 1,3!!! CRAZY WORLD!

Na ja… so gut die erste Einsendearbeit auch verlief, so hänge ich jetzt seit gefühlt Wochen (und in Wirklichkeit seit 1,5 Wochen) an der 2. Einsendearbeit und komme irgendwie nicht voran. Dabei ist mir ja eigentlich bewusst, woran das wieder liegt: ich sollte nicht so komplex denken. ^^ Aber was soll ich machen? ^^ Es ist ein Teil von mir und das kann ich irgendwie nicht abschalten.

Mein nächstes Ziel:
Die 2. Einsendearbeit in 18 Tagen fertig zu stellen und abzuschicken.

DSC_0662

Signatur

5 Kommentare

    • Die Aufgabenstellungen sind unterschiedlich. Mal sind es Berichte, die man verfassen muss… mal sind es Dinge, die man recherchieren muss und darüber dann was schreiben muss und und und…
      Die genauen Aufgabenstellungen werde ich aus Copyright Gründen nicht veröffentlichen. ^^ Möchte ja keine Klage am Hals haben. XD

      Gefällt 1 Person

      • puh, das klingt nicht sonderlich spannend 😀 aber Hauptsache dir gefällts, schließlich zahlst du ja dafür. wie lange geht denn so ein Semester und finden Prüfungen Vorort stat?

        Gefällt mir

      • Doch doch… ist schon teilweise spannend. Aber im Moment ist eine Aufgabe bei, die mir nicht sonderlich viel Spaß macht… das liegt aber eher daran, weil ich mich nicht so dafür interessiert habe und immer noch nicht wirklich dafür interessiere.
        Das ganze Spiel soll auf 12 Monate geplant sein. Aber ich will es bis Ende des Jahres durch haben. Die Abschlussprüfung ist ein 3tägiges Seminar, wo man ein Abschlussprojekt vorstellen muss, soweit ich es verstanden hab…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s